Trainee bei CRISP (Berlin)

Stellenausschreibung von CRISP; Bewerbungsfrist: 20. Oktober 2019

CRISP sucht eine*n Trainee, die/der die Organisation bei der Durchführung ihrer Projekte im Ausland und der Planspielworkshops in Deutschland begleitet und unterstützt.

CRISP ist eine international tätige NGO mit Sitz in Berlin. Sie entwickelt Projekte, Seminare und Workshops in der zivilen Konfliktbearbeitung in Nachkriegsregionen. In Deutschland arbeitet CRISP vor allem in der politischen Bildung und im Bereich Bürgerbeteiligung. Bei der Durchführung der Aktivitäten nutzt die NGO in besonderem Maße die Methode Planspiel.

Im Ausland sind die Schwerpunktregionen der westliche Balkan, der Südkaukasus, der Nahe Osten (Ägypten + Jordanien) und Osteuropa (vor allem Ukraine und Südkaukasus). Die Zielgruppen sind zivilgesellschaftliche Akteure, die in ihren Ländern auf einen demokratischen Transformationsprozess hinwirken. Dabei arbeitet CRISP eng und intensiv mit lokalen Partnerorganisationen zusammen. Ein Einblick in bisherige Projekte findet sich auf ihrer Webseite.

Aufgaben:
Das Aufgabenprofil teilt sich in die Bereiche Projektmanagement, Projektdurchführung und Planspielentwicklung, in denen die Trainees jeweils unterstützend tätig sein sollen.

Projektmanagement
In der Regel werden Projekte selbst erarbeitet und versucht diese dann durch die Akquirierung von Drittmitteln zu verwirklichen. Bei den folgenden Aufgaben soll die/der Trainee unterstützend tätig sein und der/dem Projektkoordinator*in zuarbeiten:

  • Projektkonzeption: Antragstellung und Budgetentwicklung, inhaltliche Planung Projektaktivitäten, sowie Bestimmung der methodischen Ansätze
  • Projektmanagement im In- und Ausland: Unterstützung der Projektkoordinator*innen bei Teilnehmendenmanagement, Veranstaltungsmanagement und buchhalterische Aufgaben
  • Allgemein: Zuarbeit zu administrativen Aufgaben im Verein

Projektdurchführung
Durchführung der Projektaktivitäten: Vor- und Nachbereitung der Durchführungen von Workshops und Seminaren, Begleitung der Projektkoordinator*innen bei der Durchführung, Konzeption und Anleitung einzelner Seminareinheiten

Planspielentwicklung
Mitarbeit bei der Entwicklung von Planspielen zu unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Konflikttransformation und politische Bildung. Hier insbesondere Erstellung von Szenarien und Rollenprofilen.

Anforderungsprofil:
Gesucht wird eine*n Mitarbeiter*in, die/der aufgeschlossen ist für ein abwechslungsreiches Aufgabenprofil und gleichzeitig viel Motivation mitbringt, die sie/er gerne in den Arbeitsfeldern Konflikttransformation und Politische Bildung ausleben möchte.

Als Trainee ist eine enge Zusammenarbeit mit den Projektkoordinator*innen und Geschäftsführern vorgesehen. Gemeinsam mit ihnen durchläuft die/der Trainee alle Schritte der Projektarbeit (Antragstellung – Durchführung – Auswertung – Abrechnung/Abschlussbericht). Nichtsdestotrotz ist die Arbeit bei CRISP geprägt von selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten zu unterschiedlichen Themen und in verschiedenen Regionen. Die Bereitschaft im Rahmen der Arbeitszeiten zu reisen, ist unabdingbar.

Die konkreten Mindestanforderungen sind:

  • Sprachkenntnisse: Deutsch (fließend) und Englisch (fließend)
  • Erste Vorerfahrungen in der Projektarbeit, idealerweise in den Bereichen Konflikttransformation und/oder Politische Bildung
  • Erste Erfahrungen in der Durchführung von Workshopformaten in der non-formalen Bildung
  • Hohe soziale Kompetenz, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu häufigen Auslandsaufenthalten
  • Ausgeprägte Kompetenzen in den Bereichen Koordination und Kommunikation
  • Gute analytische Fähigkeiten
  • Sehr gute PC-Anwendungskenntnisse in MS Office (Word, Excel, PowerPoint) und Erfahrung im Umgang mit Content-Management-Systemen

Zur Stellenausschreibung