Trainer/-in für JRS Friedens- und Versöhnungsarbeit mit Geflüchteten (m/w/d) in Adjumani, Uganda

Stellenausschreibung der AGEH; Bewerbungsfrist: 3. November 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung ihrer Partnerorganisation Jesuit Refugee Service (JRS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Trainer/-in für JRS Friedens- und Versöhnungsarbeit mit Geflüchteten (m/w/d) in Adjumani, Uganda.

In Uganda werden gewaltsam Vertriebene mit einer offenen Politik empfangen. Durch gegebenes Recht auf Freizügigkeit und Arbeit gelingt es einigen Geflüchteten in urbane Gebiete zu migrieren, während andere noch in Camps leben. Uganda ist mit mehr als 1.4 Millionen Flüchtlingen Afrikas größtes Aufnahmeland. Mehr als eine Million davon sind in den letzten zwei Jahren aus Konflikten im Südsudan oder der Demokratischen Republik Kongo geflohen.

Der Jesuit Refugee Service (JRS) ist eine weltweit agierende humanitäre Organisation, welche sich zum Ziel gesetzt hat, geflüchtete Menschen zu begleiten, zu unterstützen und sich für ihre Rechte einzusetzen. JRS Uganda ermöglicht den Zugang zu Bildung, fördert den nachhaltigen Aufbau von eigenständigen Lebensunterhalten und gibt Not- und Sozialhilfe. In der Einsatzstelle in Adjumani beginnt zur Zeit ein Friedens- und Versöhnungsprogramm, um Vorurteile und Spannungen zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen beizulegen.

Aufgaben:

  • Sie beraten die Partnerorganisation zu einer langfristigen Strategie im Bereich der Friedensförderung und der gewaltfreien Konflikttransformation.
  • Sie unterstützen den JRS Koordinator bei der Durchführung und Weiterentwicklung des Gesamtprogrammes um ethnische Konflikte beizulegen.
  • Sie gewährleisten eine enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Akteuren zum Thema Flüchtlinge sowie die Kontaktpflege mit örtlichen Gemeinden.
  • Sie entwickeln Instrumente der Datenerhebung und Forschung zum Thema Flüchtlinge in der Region und werten die Ergebnisse aus.
  • Sie unterstützen bei der Weiterentwicklung und Umsetzung für Projektplanung, Monitoring und Evaluation und führen Schulungen hierzu durch.
  • Sie verantworten die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit JRS zusammen.

Voraussetzungen:

  • Sie haben ein relevantes Studium im Bereich Sozial- oder Politikwissenschaften, Soziale Arbeit oder Friedens- und Konfliktforschung abgeschlossen und konnten idealerweise bereits in Konfliktregionen in Afrika Berufserfahrung sammeln.
  • Sie verfügen über erste Berufserfahrungen im Bereich Konflikttransformation und Projektmanagement und haben diese idealerweise in Konfliktregionen in Afrika erworben.
  • Sie sind vertraut mit sozialwissenschaftlichen Methoden, können Forschungsarbeiten durchführen und gesammelte Daten aufarbeiten.
  • Sie haben bereits Erfahrungen in Gruppenprozessen gesammelt und fühlen sich befähigt diese zu moderieren.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Englisch und haben idealerweise Grundkenntnisse in der arabischen Sprache.
  • Sie sind EU-Bürger/-in oder Schweizer/-in, identifizieren sich als Mitglied einer christlichen Kirche und tragen die Ziele und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit überzeugend mit.

Zur Stellenausschreibung