ZFD-Länderkoordinator*in (Friedensfachkraft)in Yangon/ Myanmar

Stellenausschreibung von KURVE-Wustrow. Bewerbungsfrist: 24. April 2019

Für das ZFD-Vorhaben „Stärkung lokaler Kapazitäten zur gewaltfreien Konflikttransformation und politischen Teilhabe“ sucht KURVE Wustrow - Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V. eine*n ZFD-Länderkoordinator*in (Friedensfachkraft) in Yangon/ Myanmar.

Als ZFD-Länderkoordinator*in sind Sie für die Begleitung der Partnerorganisationen, Projekte und Friedensfachkräfte der KURVE Wustrow in Myanmar verantwortlich. Sie unterstützen und beraten Partner und Fachkräfte bei der Projektumsetzung, stellen Monitoring, zweckmäßige Mittelverwendung und Berichterstattung sicher und beteiligen sich an der strategischen Weiterentwicklung des Programmes.

Aufgaben

  • Fachliche und personelle Begleitung von bis zu 5 Friedensfachkräften sowie Prozessbegleitung für die ZFD-Einzelprojekte der KURVE Wustrow in Myanmar (in Yangon und außerhalb)
  • Unterstützung bei der Strategieentwicklung und wirkungsorientierter Planung, Monitoring und Evaluation von ZFD Projekten inklusive der Entwicklung von neuen Projektideen und der Identifizierung neuer Partnerorganisationen
  • Vertretung der KURVE Wustrow in Myanmar sowie Teilnahme an lokalen Koordinationsgremien mit anderen relevanten Organisationen, Vernetzung mit Projektpartnern und relevanten nationalen und internationalen Organisationen
  • Organisation und Moderation von Fach- und Koordinationstreffen der Projektteams inkl. Beratung und kollegialer Intervision sowie das Durchführen von Planungsworkshops mit Partnerorganisationen
  • Unterstützung bei Weiterbildungsmaßnahmen für Projektteams, Partner und deren Netzwerke in ziviler gewaltfreier Konflikttransformation
  • Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Finanzmittelverwendung der Projekte und regelmäßige Berichterstattung an die Geschäftsstelle, einschl. Belegprüfung und Monitoring der Umsetzung von Finanzrichtlinien
  • Durchführung von Konflikt- und Sicherheitsanalysen sowie Mitwirkung an dem Erarbeiten von Sicherheitsrichtlinien sowie anderen für den Länderkontext relevanten Hintergrunddokumentation und Regelungen.

Voraussetzungen

  • (Fach-) Hochschulabschluss (z.B. Friedens- und Konfliktforschung, Gesellschafts-wissenschaften oder Pädagogik)
  • Mehrjährige Praxiserfahrung in der Arbeit mit NGOs, vorteilsweise in interkulturellen Teams und/oder im Ausland
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung, insbesondere von ZFD Programmen
  • Erfahrungen im Projektmanagement und in der Budgetverantwortung von Länder-programmen, Finanzmittelverwaltung und dem Abrechnungswesen von Projekten basierend auf den spezifischen Anforderungen internationaler Geber
  • Die Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten sowie dem Entwickeln von Wissens-managementprozessen auf Programmebene
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit und Begleitung von Organisationen und Bewegungen/Aktivist*innen aus dem Menschenrechts- und Friedensbereich sowie Kenntnisse zu den spezifischen Herausforderungen bzgl. Organisationsentwicklungs-prozessen
  • Erfahrungen in Moderation und Prozessbegleitung,
  • Angewandte Erfahrungen im Sicherheitsmanagement für (internationale) Organisationen, insbesondere bzgl. der Entwicklung, Umsetzung und dem Monitoring von Sicherheitsregelungen und dem Erstellen von Risiko- und. Sicherheitsanalysen
  • Koordinations- und Organisationsfähigkeiten, Erfahrung in der Personalführung
  • Bereitschaft zu Dienstreisen zur Begleitung von Projekten und Fachkräften
  • Eine respektvolle, interkulturell sensible Haltung sowie Fähigkeit zur Selbstreflexion und ein hohes Maß an Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Kontextwissen und Arbeitserfahrungen in Myanmar sind von Vorteil
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse und die Bereitschaft Burmesisch zu lernen.

Zur Stellenausschreibung