Zwei Stellen für wissenschaftliche Hilfskräfte (m/w/d)

Stellen am Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg. Bewerbungsfrist: 10. Juni 2020.

Am Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg (Prof. Dr. Christoph Weller) sind zum frühestmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen für wissenschaftliche Hilfskräfte (m/w/d) im Umfang von je 86 Stunden/Monat zu besetzen, zunächst aufgrund der Projektlaufzeiten befristet bis 31. Dezember 2020.

Eine Weiterbeschäftigung nach Ende der Projektlaufzeiten als Wissenschafliche*r Mitarbeiter*in (50%-Stellen) wird angestrebt. Eine  wissenschafliche Weiterqualifikation (z.B. Promotion), die sich inhaltlich am jeweiligen Projekt orientiert, wird unterstützt.

Für die folgenden zwei aktuellen Lehrstuhlprojekte wird jeweils eine Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht:

  • Etablierung der Friedens- und Konfliktforschung in Bayern und Augsburg
  • Reflexive Ansätze gesellschaftspolitischer Konfliktbearbeitung

Aufgaben:

  • Literaturrecherchen zum Stand der Forschung und deren systematische Ausarbeitung für das Forschungsteam;
  • Analyse verschiedener Dokumente mithilfe qualitativer Methoden;
  • Mitwirkung bei der theoretischen und methodischen Konzeption eines Forschungsantrags;
  • Schriftliche Ausarbeitung der Recherche- und Forschungsergebnisse für Konferenzen, Publikationen und den zu erstellenden Forschungsantrag.

Voraussetzungen:

  • Mit mindestens gutem Erfolg abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (MA);
  • Kenntnisse und erste Erfahrungen im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung;
  • Methodenkenntnisse der qualitativen Sozialforschung und Erfahrungen in der Durchführung.
  • Großes Interesse an methodisch reflektierter empirischer Forschung, sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, im Projektteam zusammenzuarbeiten und sich mit eigenen Ideen am jeweiligen Forschungsprojekt zu beteiligen, werden vorausgesetzt.
  • Bereits vorhandene Kenntnisse im Bereich der Geschichte der Friedens- und Konfliktforschung (Projekt 1) oder im Bereich Partzipativer Forschung(-spraxis) (Projekt 2) sind von Vorteil.

Stellenausschreibung

Die Stellen werden auf dieser Webseite veröffentlicht.