Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

Friedenswerkstatt Pankow zum Kirchentag 2017

Veranstaltungen des Friedenskreises der Kirchengemeinde Alt-Pankow und der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)

Die Kirchengemeinde Alt-Pankow mit ihrem seit 35 Jahren aktiven Friedenskreis und die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF), Dachverband von 32 Friedensorganisationen, laden ein zur Friedenswerkstatt Pankow zum Kirchentag 2017.

Termin
von: 
Donnerstag, 25. Mai 2017 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 27. Mai 2017 (Ganztägig)

Wie können wir miteinander reden? Polarisierung und Schwarz – Weiß – Denken

Workshop des Projekts „Friedenslogik weiterdenken“ auf der Friedenswerkstatt Pankow zum Ev. Kirchentag in Berlin

Vielfältige Kommunikation, gegenseitiges Vertrauen und gemeinsam gelebte Werte sind der gesellschaftliche Kit, der ein gutes Zusammenleben ermöglicht. Die Zeichen der Zeit verweisen jedoch nicht nur auf der internationalen Bühne, sondern auf allen Ebenen auf Dialogverweigerung, Abgrenzung und Polarisierung.

Termin
von: 
Donnerstag, 25. Mai 2017 - 14:00
bis: 
Donnerstag, 25. Mai 2017 - 15:30

Wege ziviler Gewaltprävention - eine deutsche Bilanz

Plattform ZKB bei der Podienreihe Frieden auf dem Evangelischen Kirchentag

Die Themen Frieden und Zivile Konfliktbearbeitung sind in diesem Jahr beim Kirchentag und seinen Begleitveranstaltungen sehr präsent. Wir möchten besonders auf einen der Workshops in der Reihe: Unter dem Titel „Wege ziviler Gewaltprävention – eine deutsche Bilanz" hinweisen. Am Freitag, dem 26. Mai wird neben Beiträgen von Franziska Brantner (MdB., Unterausschussvorsitzende), und Natascha Zupan (Leiterin von FriEnt) auch die Plattform ZKB als zivilgesellschaftliches Netzwerk ihre Arbeit vorstellen und eine „friedenslogische“ Bilanz ziehen teilnehmen.

Termin
von: 
Freitag, 26. Mai 2017 - 15:00
bis: 
Freitag, 26. Mai 2017 - 17:00

"Welchen strategischen Rahmen braucht Vergangenheitsarbeit, um zu einem dauerhaften Frieden beizutragen?

36. Sitzung des Unterausschusses Zivile Krisenprävention

Am 29. Mai 2017 wird die nächste öffentliche Sitzung des Unterausschusses Zivile Krisenprävention von 16-18 Uhr stattfinden. Die Sitzung des UA wird sich mit der Frage beschäftigen: "Welchen strategischen Rahmen braucht Vergangenheitsarbeit, um zu einem dauerhaften Frieden beizutragen?"

Termin
von: 
Montag, 29. Mai 2017 - 16:00
bis: 
Montag, 29. Mai 2017 - 18:00

Aleppo und Mossul – lassen sich Massenverbrechen verhindern, wenn die kooperative Weltordnung zerfällt?

Vorstellung des Friedensgutachtens 2017 an der Evangelischen Akademie zu Berlin
Die Ansätze für eine kooperative Weltordnung erodieren, globale Ungleichheit nimmt zu, Hoffnungen auf das Völkerrecht sind zurückgeworfen. Syrien steht für das Versagen der Staatengemeinschaft, Kriegsverbrechen und massenhafte Gräueltaten zu unterbinden. Annahmen im Westen, man könne mittels Militär Bürgerkriege eindämmen oder gar Demokratie erzwingen, haben sich nach den Erfahrungen in Afghanistan, im Irak und in Libyen als Trugschluss erwiesen. Auch deshalb wurde in Syrien lange nicht interveniert. Die Logik imperialer Realpolitik der Groß- und Regionalmächte gewinnt Oberhand.
Termin
von: 
Dienstag, 30. Mai 2017 - 18:00
bis: 
Dienstag, 30. Mai 2017 - 20:00

Human Rights & Conflict Transformation

Training at swisspeace in Basel

Human rights and conflict transformation are instrumental for achieving sustainable peace and development. Despite wide recognition that the fields of human rights, peacebuilding and development work in and on similar contexts, they are often perceived as distinct disciplines. This training seeks to go beyond this divide and aims at exploring how human rights and conflict transformation offer different types of insights to similar contexts, and exploring how they can complement one another both practically and conceptually.

Termin
von: 
Mittwoch, 31. Mai 2017 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 2. Juni 2017 (Ganztägig)

Raus aus dem Krisenmodus! Wie weiter mit den neuen Leitlinien der Bundesregierung?

FriEnt Peacebuilding Forum in Berlin

Seit fast einem Jahr diskutiert die Bundesregierung mit Expertinnen und Experten aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft über das zukünftige deutsche Engagement im Bereich Krisenprävention, Krisenbewältigung und Friedensförderung. 

Termin
von: 
Mittwoch, 31. Mai 2017 - 18:00
bis: 
Mittwoch, 31. Mai 2017 - 22:00

Politische Visionen zur Nachhaltigkeit - Die Agenda 2030 und die Bundestagswahl

Tagung der DGVN in Berlin

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) lädt am 1. Juni 2017 im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl zu einer Tagung über die Agenda 2030 und ihre Umsetzung in und durch Deutschland ein. Bei der Tagung sollen Politikerinnen und Politiker, Fachmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft über die Umsetzung der Agenda 2030 in Deutschland und weltweit diskutieren.

Termin
von: 
Donnerstag, 1. Juni 2017 - 9:00
bis: 
Donnerstag, 1. Juni 2017 - 17:30

Konflikte beenden, lösen oder transformieren?

Veranstaltung der Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung Rhein Main in Mainz

In der Reihe "Neue Ideen der Friedensforschung" spricht Daniela Pastoors (Uni Marburg) zum Thema: "Konflikte beenden, lösen oder transformieren?". Sie wird der Frage nachgehen, wie Haltung und Herangehensweise die Konfliktbearbeitung prägen, um Konflikte möglichst erfolgreich zu transformieren.

Termin
von: 
Freitag, 9. Juni 2017 - 16:00
bis: 
Freitag, 9. Juni 2017 - 18:00

Verantwortungsteilung im Flüchtlingsschutz. Herausforderungen auf globaler, europäischer und nationaler Ebene

17. Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz an der Evangelischen Akademie zu Berlin

Die Flüchtlingsbewegungen nach Europa seit 2015 haben erneut gezeigt, dass es an europäischen Ansätzen zur Verantwortungsteilung mangelt. Mit neuen legislativen Vorschlägen will die Kommission dieses Defizit in der Europäischen Union angehen.

Termin
von: 
Montag, 19. Juni 2017 - 9:00
bis: 
Dienstag, 20. Juni 2017 - 13:30

Seiten