Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

Lange Nacht des Menschenrechts-Films in Halle

Am 26. April 2017 wird im Puschkinhaus Halle die Lange Nacht des Menschenrechts-Films stattfinden. Hier werden fünf preisgekrönte Filme der 10. Verleihung des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises vom Dezember 2016 gezeigt. Veranstaltet wird die Lange Nacht des Menschenrechts-Films von Amnesty International Halle zusammen mit dem Friedenskreis Halle, der Katholischen Pfarrei St. Franziskus, der Bahá'í-Gemeinde Halle und dem Halleschen Institut für Medien. Die prämierten Filme machen alle sichtbar, wie Menschenrechte weltweit unter Druck geraten.

Termin
von: 
Mittwoch, 26. April 2017 - 18:00
bis: 
Mittwoch, 26. April 2017 - 20:30

Certificate of Advanced Studies (CAS) in Religion & Konflikt

Training at swisspeace in Basel

Das Phänomen der «Wiederentdeckung» des Religiösen lässt sich weltweit beobachten. Religion tritt vermehrt als Konfliktfaktor in Erscheinung, sei es auf innerstaatlicher oder zwischenstaatlicher Ebene, in der Schweiz oder im Ausland.

Termin
von: 
Donnerstag, 27. April 2017 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 28. Oktober 2017 (Ganztägig)

Postkoloniale Perspektiven auf Zivilgesellschaftliche Diskurse in Afrika

Berliner Afrikakreis der Initiative Südliches Afrika (INISA) und der Society for International Development (SID-Berlin)

Auch wenn das Konzept der Zivilgesellschaft mit ihren diversen Akteuren oftmals in Europa als emanzipatorisches Konzept diskutiert wird, ist in vielen Ländern Afrikas das Wort "zivil" mit der "Zivilisierungsmission" in den afrikanischen Gesellschaften und somit der Zeit der Kolonialherrschaft gleichgesetzt.

Termin
von: 
Donnerstag, 27. April 2017 - 19:00
bis: 
Donnerstag, 27. April 2017 - 20:30

Preventing Violent Conflicts

Training at swisspeace in Basel

Despite increased international pressure and action to prevent violent conflicts and mass atrocities after the shocks of Rwanda and Srebrenica in the 1990s, the number of armed conflicts has increased in recent years. Whilst the wars in Syria, South Sudan or Ukraine differ with respect to the actors, driving factors and dynamics, they all raise the question of how violence and its escalation could have been prevented.

Termin
von: 
Mittwoch, 3. Mai 2017 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 5. Mai 2017 (Ganztägig)

European Conference on the Contribution of Civil Society to the Integration of Refugees in Europe

Conference organised by National Network for Civil Society (Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE))

The handling of the continuing influx of refugees remains a great challenge for Europe. Beyond the question of admission and registration regulations, integration and social participation of refugees make up the most pressing issue in many European countries. This will not succeed without the contribution of volunteers and civil society.

With this European Conference the organisers BBE und European Volunteer Centre CEV aim to

Termin
von: 
Donnerstag, 4. Mai 2017 - 12:00
bis: 
Freitag, 5. Mai 2017 - 18:00

International Training for Nonviolence

Training at KURVE Wustrow
KURVE Wustrow is holding an international nonviolence training in English language, specifically designed for those working or planning to work in areas of war or armed conflict. The training is lead by three experienced trainers from three different continents and certified according to the trainings standards of AGDF (Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden). Additional experts are invited to lead some training sessions in which their experience is particularly relevant.
 
Termin
von: 
Donnerstag, 4. Mai 2017 - 18:00
bis: 
Montag, 22. Mai 2017 - 11:00

Conflict Transformation

IPT Speacialisation Course at Austrian Study Center for Peace and Conflict in Burg Schlaining

During this specialisation course, participants get acquainted with the underlying philosophical approaches, theoretical concepts and practical tools for facilitating conflict transformation in complex constellations. Participants will develop skills and practice a facilitator’s attitude to apply their knowledge in different settings (eg. as inside mediators, as third party, or when working with potential veto groups) and at different societal levels. A strong focus on self-reflection is an integral part of the course.

Termin
von: 
Freitag, 5. Mai 2017 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 14. Mai 2017 (Ganztägig)

Eine neue Städte-Agenda, auch für Köln? Die UN und sichere Kommunen

Veranstaltung des forumZFD und der VHS Köln

Ob U-Bahntreter oder Gewalt an Schulen, politischer Terror oder Übergriffe auf Frauen – die Diskussionen um Gewalt in den Städten nehmen zu. Auch bei den Vereinten Nationen ist urbane Sicherheit Thema. So beinhalten die nachhaltigen Entwicklungsziele mit Ziel 11 („Städte“) und 16 („Frieden“) Forderungen für sichere und inklusive Städte. Auf dem dritten Weltsiedlungsgipfel im Oktober 2016 in Quito/Ecuador wurden die Gedanken zu Ziel 11 weitergeführt und in der New Urban Agenda zusammengefasst.

Termin
von: 
Mittwoch, 10. Mai 2017 - 12:45
bis: 
Freitag, 10. Februar 2017 - 15:45

Zivile Lösungen für Syrien - Was können wir als Friedensbewegung tun?

Aktionskonferenz zum Syrienkonflikt in Köln

Am Samstag, dem 13. Mai 2017, veranstaltet die Kampagne "MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien" gemeinsam mit der Kooperation für den Frieden eine Aktionskonferenz zum Syrienkonflikt.

Termin
von: 
Samstag, 13. Mai 2017 (Ganztägig)
bis: 
Donnerstag, 13. April 2017 (Ganztägig)

Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko

Vorbereitungsseminare von CAREA e.V. bei Kassel

CAREA e.V. führt Vorbereitungsseminare für den Einsatz als Menschenrechtsbeobachter/in in Chiapas/Mexiko durch. Das nächste Seminar findet vom 18. bis 21. Mai und 2. bis 25. Juni 2017 in der Nähe von Kassel statt.

Termin
von: 
Donnerstag, 18. Mai 2017 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 21. Mai 2017 (Ganztägig)

Seiten