Entspannungspolitik mit Russland neu denken

Online-Seminar von pax christi am 12. November 2020 um 18 Uhr
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Nahezu acht Jahrzehnte nach dem grausamen Krieg gegen die Sowjetunion erleben wir ein schwieriges Verhältnis Deutschlands und Europas zu Russland. Die Überwindung des Kalten Krieges hat keine politische Aussöhnung gebracht. Nach dem Wegfall der Systemkonfrontation von Kommunismus und Kapitalismus trennen heute andere politische und wirtschaftliche Konflikte zwischen der Europäischen Union und Russland den europäischen Kontinent, aber auch die EU und andere Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Der wichtige Ruf nach neuer Entspannungspolitik wird auf diesem Studientag durch Informationen über die politische Situation und über die Haltung der orthodoxen Kirche in Russland konkretisiert.

Dazu gibt es Inputs von

  • Prof. Dr. Hans-Henning Schröder – zur politischen Situation: „Ein steiniger Weg. Die Chancen russisch-deutscher Verständigung in einer multipolaren Welt“
  • Prof. Dr. Thomas Bremer – zur kirchlichen Situation: „Ökumene oder Konfrontation? Die russische Orthodoxie und die westlichen Kirchen“

Nach den Impulsen gibt es jeweils die Gelegenheit für Nachfragen und im Anschluss eine ausführliche Diskussion mit allen Teilnehmer*innen.

Anmeldung bis zum 11. November 2020 per Email an talk [at] paxchristi.de

Weitere Informationen

 

Veranstalter: 
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Online
Straße: 
Ort: 
Anmeldefrist: 
Förderhinweise
Termin
von: 
Donnerstag, 12. November 2020 - 18:00
bis: 
Donnerstag, 12. November 2020 - 20:00
Kosten: 
Anmeldekontakt: