Fluchtwege Honduras – Deutschland

Veranstaltung von pbi im Rahmen der Hamburger Lateinamerikatage
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Nach Anerkennung im Asylverfahren leben Frenesys Sahory und Shirley Mendoza in Deutschland. Aufgrund ihres trans*-Aktivismus mussten sie aus ihrem Heimatland Honduras fliehen. An diesem Abend sprechen sie über Fluchtursachen, ihre persönlichen Wege und Erfahrungen in Deutschland – von positiven Erlebnissen über Diskriminierung bis hin zu bürokratischen Hindernissen.

Die Veranstaltung findet auf Spanisch mit deutscher Übersetzung statt.

Veranstalter: 
Amnesty International CASA
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Seminarraum Fabrique im Gängeviertel
Straße: 
Valentinskamp 28A
Ort: 
20355 Hamburg
Anmeldefrist: 
Förderhinweise
Termin
von: 
Donnerstag, 2. November 2017 - 19:00
bis: 
Donnerstag, 2. November 2017 - 21:00
Kosten: 
Anmeldekontakt: