Fokus Gender im Friedensengagement – deutsche und europäische Perspektiven

Symposium und Festveranstaltung zu 20 Jahre Frauennetzwerk für Frieden e.V. in Bonn
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen
Die Erfahrungen auf der 4. Weltfrauenkonferenz in Peking mit den Schwerpunkten Gleichberechtigung, Entwicklung und Frieden gaben vor 20 Jahren den Anstoß zur Gründung des Frauennetzwerks für Frieden in Bonn. Nun feiert das Netzwerk Jubiläum und möchte zu diesem Anlass einen Blick darauf werfen, warum FrauenFriedensarbeit auch zwei Jahrzehnte nach Peking noch relevant ist – warum wir aber heute längst nicht mehr nur auf „die Frauen“ schauen, wenn es um Geschlechterrollen im Kontext von Krieg und Frieden geht.
Im Symposium wollen die Veranstalter eine „Genderbrille“ aufsetzen: Wir möchten sichtbar machen und diskutieren, an welchen Stellen die Genderperspektive auf den unterschiedlichen Ebenen im Friedensengagement heute und in Zukunft eine Rolle spielt: in der deutschen und europäischen Friedenspolitik, in der Friedens- und Konfliktforschung, der Friedensbewegung und in der praktischen Friedensarbeit.
Im Anschluss laden die OrganisatorInnen herzlich ein zur Feier unseres Jubiläums, mit Projekten, Geschichten und Einsichten aus der Friedensarbeit von Frauen, Musik und viel Gelegenheit zum Austausch beim abendlichen Buffet.
 
Das Symposium und die Festveranstaltung finden im Rahmen der Bonner Friedenstage in Kooperation mit der Regionalvertretung
der Europäischen Kommission in Bonn statt.
 
Veranstaltungsort
Name: 
Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn
Straße: 
Bertha-von-Suttner-Platz 2-4
Ort: 
53111 Bonn
Anmeldefrist: 
16.09.2016
Termin
von: 
Samstag, 24. September 2016 - 13:00
bis: 
Samstag, 24. September 2016 - 22:00