Frieden ist der Weg. Pazifistische Positionen in den Religionen

2. Interreligiöses Abendforum der Evangelischen Akademie zu Berlin
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Pazifismus wird oft als eine säkulare politische Position wahrgenommen, man denkt an Bertha von Suttner, Nelson Mandela oder Malala Yousafzai. Aber auch in unterschiedlichen religiösen Traditionen treten pazifistische Positionen hervor, unter ihnen besonders eindrücklich Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Jr., der Dalai Lama oder Mutter Theresa.

est in ihrer je eigenen religiösen Tradition verankert, deuten sie Frieden in ihrer Weise und für ihren Kontext. Frieden, so zeigt sich, ist ein bunter Hund. Bei dem Abendforum kommen Bewanderte aus der baptistischen, hinduistischen und Bahá‘í Tradition zu Wort und ins Gespräch miteinander.

Es wirken mit:
Prof. Dr. Angela Mickley, Professur für Friedenspädagogik, Konfliktbearbeitung, Mediation und Ökologie, Fachhochschule Potsdam
Peter Jörgensen, Beauftragter am Sitz der Bundesregierung, Vereinigung Ev. Freikirchen e.V.
Mayhar Nicoubin, Bahá’í-Gemeinde in Deutschland K.d.ö.R.
Haladhara Thaler, Vorsitzender der Hindu-Gemeinde e.V. Berlin
Moderation: PD Dr. Eva Harasta und Dr. Michael Bäumer

Mehr Informationen und Anmeldung

Veranstalter: 
Evangelische Akademie zu Berlin in Kooperation mit dem Berliner Forum der Religionen
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Französische Friedrichstadtkirche (Französischer Dom) Georges-Casalis-Saal (Souterrain)
Straße: 
Gendarmenmarkt 5
Ort: 
10117 Berlin (Mitte)
Anmeldefrist: 
Förderhinweise
Termin
von: 
Dienstag, 18. September 2018 - 19:00
bis: 
Dienstag, 18. September 2018 - 20:30
Kosten: 
Anmeldekontakt: