Friedensfilmpreis 2012

Preisverleihung, Filmvorführung, Diskussion in Berlin
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin wird der Friedensfilmpreis zum 27. Mal vergeben. Der Preis wurde 1986 im UNO-„Jahr des Friedens“ von Berliner Friedensgruppen gestiftet; im Laufe der Jahre ist er zu einer der bedeutenden Auszeichnungen der Internationalen Filmfestspiele Berlin geworden. Er ist weltweit der einzige Friedenspreis auf einem A-Festival.

 

Für die ausgezeichneten Filmemacherinnen und Filmemacher ist der Friedensfilmpreis Würdigung, Ehrung und Stimulanz, engagierte, politische Filme zu machen. Filmisch gelungene Darstellung von Gesellschaft in der Krise, gewaltfreie Konfliktlösungen und Mut machende Lebensstrategien müssen hervorgehoben und unterstützt werden – dafür steht der Friedensfilmpreis.

 

Der 'Friedensfilmpreis steht unter der Schirmherrschaft der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges / Ärzte in sozialer Verantwortung e.V., Friedensnobelpreisträger von 1985. Das Preisgeld in Höhe von 5000 Euro stiftet die Heinrich-Böll-Stiftung. Der Künstler Otmar Alt entwarf und stiftete dem Friedensfilmpreis eine Bronzeskulptur, die den Preisträgerinnen und Preisträgern überreicht wird.

 

Zu den Friedensfilmpreisträgern der letzten Jahre zählen Filme von Marcel Ophüls, Dennis O'Rourke, Michael Winterbottom und Bille August.

 

Die Jury 2012:

Carolin Emcke, Publizistin

Till Passow, Filmregisseur und Dokumentarfilmer ("Mast Qalandar", Deutscher Kurzfilmpreis 2005)

Sung-Hyung Cho, Regisseurin („11 Freundinnen“ 2012)

Burhan Qurbani, Filmregisseur und Drehbuchautor („Shahada“ 2010)

Helgard Gammert, Betreiberin des Bali-Kino, Berlin-Zehlendorf

Mehdi Benhadj-Djilali, Regiestudent an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin

Christoph Heubner, Autor, Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees

Monica Chana Puginier, Pädagogin

Marianne Wündrich-Brosien, Mitbegründerin des Friedensfilmpreises; Friedensinitiative Zehlendorf

Veranstaltungsort
Name: 
Akademie der Künste
Straße: 
Hanseatenweg 10
Ort: 
10557 Berlin
Termin
von: 
Sonntag, 19. Februar 2012 - 17:00
bis: 
Sonntag, 19. Februar 2012 - 21:00
Kosten: 
6 €