Interkulturelle Kompetenz und Toleranz im Engagement

Seminar der Stiftung Mitarbeit in Königswinter (bei Bonn)
Veranstaltungstyp: 
Fortbildungen und Trainings

„Das ist doch nicht normal. So verhält man sich doch nicht.“ Auch in ehrenamtlich engagierten Gruppen kann es zu Missverständnissen kommen, wenn Gruppenmitglieder mit einer anderen kulturellen Prägung Verhaltensweisen zeigen, die »anders« sind. Das gilt für beide Seiten. Unterschiede bestehen z.B. im Kommunikationsverhalten, insbesondere in der Art, wie Kritik geäußert wird.

Das Seminar zeigt einen Überblick über kulturell geprägte Unterschiede, die kulturellen Dimensionen (z.B. im Umgang mit Zeit und Autorität, der Rolle von Frau und Mann). Neben der persönlichen Ebene thematisiert das Seminar Herangehensweisen und Strategien, mit deren Hilfe das Thema »Interkulturelle Öffnung« gut in der eigenen Organisation / Gruppe umgesetzt werden kann. Im Mittelpunkt stehen die Fragestellungen der Teilnehmer/innen. Sie reflektieren die eigene kulturelle Prägung und diskutieren Möglichkeiten zum konkreten Umgang mit kulturellen Irritationen. Das Seminar richtet sich an freiwillig Engagierte und Hauptamtliche in Organisationen, Gruppen, Projekten und Initiativen.

Mehr Informationen und Anmeldung

Veranstalter: 
Stiftung Mitarbeit
Referenten: 
Beate Roggenbuck,Bonn
Termin
von: 
Freitag, 13. November 2015 - 13:00
bis: 
Samstag, 14. November 2015 - 16:00
Kosten: 
140 Euro