Internationale Krisenprävention

Tagung an der Evangelischen Akademie Thüringen
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen

Anspruch und Wirklichkeit internationaler Krisenprävention klaffen deutlich auseinander. Zivile Krisenprävention gilt als Schlüsselinstrument zur Einhegung und Überwindung von Gewalt in den internationalen Beziehungen. Gleichzeitig herrscht, angesichts vielfach  übersehener Krisensignale oder auch mangelnder Wirksamkeit eingeleiteter Präventionsmaßnahmen, breite Ernüchterung über das immer neue und scheinbar unkontrollierbare Abgleiten in Gewalt und Krieg. Die Tagung dient dazu, die unterschiedlichen Deutungen und die inhärenten Ambivalenzen des Konzepts zu reflektieren, konkrete  Präventionserfahrungen auszuwerten und damit die Möglichkeiten und auch die Grenzen effektiver Prävention auszuloten. Damit soll ein Beitrag zur Weiterentwicklung des Konzepts und letztlich zu einem reflektierteren Umgang mit internationaler Prävention als essenziellem Instrument auf dem Weg zum gerechten Frieden geleistet werden.

Programm und Anmeldung

Veranstalter: 
Evangelische Akademie Thüringen, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Referenten: 
Prof. Dr. Rafael Biermann, Friedrich-Schiller-Universität Jena; PD Dr. Andreas Heinemann-Grüder, Bonn International Centre for Conversion; Dr. Henry Smith, Stabilisation Unit, Foreign and Commonwealth Office u.a.
Veranstaltungsort
Name: 
Evangelische Akademie Thüringen
Straße: 
Zinzendorfhaus
Ort: 
99192 Neudietendorf
Anmeldefrist: 
31.10.2015
Termin
von: 
Freitag, 27. November 2015 - 18:00
bis: 
Sonntag, 29. November 2015 - 13:00
Kosten: 
75 € (inkl. Unterkunft, Verpflegung und Tagungsgebühr)
Anmeldekontakt: 
Sebastian Tischer, E-mail: tischer(at)ev-akademie-thueringen.de