Krieg in Afghanistan – Destabilisierung in Pakistan

Ansätze zur Stabilisierung einer Krisenregion – Vortrag und Diskussion in Erfurt

Nicht erst seit deutsche Soldaten im Rahmen des Isaf-Kontingentes verstärkt in kriegerische Handlungen verwickelt werden, bei denen Opfer in den eignen Reihen, in der Zivilbevölkerung und beim Gegner zu verzeichnen sind, wird die Frage diskutiert, welche Perspektive es für den Afghanistan-Einsatz gibt. Immer stärker gerät dabei die Rolle Pakistans in Hinsicht auf die (De-)Stabilisierung der Region in den Blick. Seit der Flutkatastrophe hat die Entwicklung in Pakistan noch an Bedeutung gewonnen. Vor diesem Hintergrund scheint ein sofortiger Abzug unverantwortlich, eine bloße Fortsetzung der bisherigen Strategie wenig aussichtsreich.

Wie ist die Situation vor Ort wirklich einzuschätzen? Und welche Handlungsalternativen gibt es? Auf diese Fragen soll in Vortrag und Diskussion mit PD Dr. Jochen Hippler vom Institut für Entwicklung und Frieden an der Universität Duisburg-Essen nach Antworten gesucht werden.

Veranstalter: 
Evangelische Akademie Thüringen
Referenten: 
Michael Haspel, Jochen Hippler
Veranstaltungsort
Name: 
Begegnungsstätte Kleine Synagoge
Straße: 
An der Stadtmünze 5
Ort: 
99084 Erfurt
Termin
von: 
Donnerstag, 31. März 2011 - 19:00
bis: 
Donnerstag, 31. März 2011 - 19:00