Menschenrechtsbeobachtung auf den Philippinen

IPON-Einstiegsseminar in Berlin
Veranstaltungstyp: 
Fortbildungen und Trainings

IPON sucht Menschen, die als BeobacherInnen in den Philippinen aktiv werden möchten. IPON begleitet in den Philippinen MenschenrechtsverteidigerInnen, die aufgrund ihres Engagement staatlicher Repression ausgesetzt sind.

Bei diesem Einstiegsseminar in Berlin bekommen Interessierte einen ersten Einblick in die Aufgaben einer MenschenrechtbeobachterIn, der derzeitigen politischen Situation in den Philippinen und die Partnerorganisationen.

Das International Peace Observers Network (IPON) ist eine junge NGO die sich 2006 auf Initiative von Studierenden gegründet hat. Seitdem entsendet sie kontinuierlich Teams von Menschenrechtsbeobachter/innen auf die Philippinen, um dort nach dem Prinzip der Nichteinmischung als internationaler Beobachter in den Dialog mit Betroffenen und staatlichen Akteur/innen zu treten, Menschenrechtsverletzungen zu dokumentieren und die Ergebnisse an die internationale Öffentlichkeit zu bringen.

Aktuelle Eindrücke einer Menschenrechtsbeobachterin auf den Philipinen gibt es auf diesem Blog

Veranstaltungsort
Ort: 
Magdeburg
Termin
von: 
Freitag, 30. Juni 2017 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 2. Juli 2017 (Ganztägig)