Migration – die Erfahrungen des globalen Südens

Veranstaltungen des Weltfriedensdienstes in Berlin
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Fremd ist der Fremde nur in der Fremde (Karl Valentin): Am 17.11. ab 19 Uhr wollen die Veranstalter gemeinsam mit Geflüchteten in einen interkulturellen Austausch zu Migrations- und Fluchtgeschichten treten. Durch die Veranstaltung führt der Berliner Begegnungschor. In diesem besonderen Chor, der u.a. schon beim Bürgerfest des Bundespräsidenten, dem Chorfest Stuttgart und der IGA aufgetreten ist, treffen sich Alt- und Neu-BerlinerInnen, um gemeinsam zu singen, die Kultur der anderen zu entdecken, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Vom Süden lernen: Am 18.11. ab 9:30 Uhr können Interessierte mehr über die Migrationsthematik in Projekten des Weltfriedensdienst sowie über ein ausgewähltes Projekt erfahren. Elaine Maane, Koordinatorin und Trainerin bei unserer südafrikanischen Partnerorganisation STEPS, wird uns einen Einblick in die Methodik der Organisation geben. Diese setzt Filme als Medium für Emanzipation, Empowerment und Integration von Randgruppen ein.

Veranstalter: 
Veranstaltungsort
Name: 
Sharehaus Refugio
Straße: 
Lenaustraße 4
Ort: 
12047 Berlin Neukölln
Termin
von: 
Freitag, 17. November 2017 - 19:00
bis: 
Samstag, 18. November 2017 (Ganztägig)