Im nationalen Interesse? Weltweiter Rüstungshandel und die Rolle Deutschlands

Workshop für Schülerinnen und Schüler der SEK II an der Evangelischen Akademie Loccum
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen

Waffenexporte in Krisenregionen nehmen weltweit zu. Auch Deutschland ist daran erheblich beteiligt. Kritiker mahnen an, dass diese Rüstungsexporte dazu beitragen, dass Konflikte in der Welt entstehen oder fortgeführt werden.

Wer darf welche Waffen in die Welt liefern? Welche Gefahren für den Frieden gehen von „entgrenzten“ Rüstungsmärkten aus? Wo positioniert sich Deutschland?

Mehr Informationen und Anmeldung

Termin
von: 
Montag, 14. August 2017 - 10:00
bis: 
Dienstag, 15. August 2017 - 15:45
Kosten: 
40,- € pro Person