Nukipedia – Zeit zu handeln?!

ICAN Herbst-Nukipedia mit dem Fokus Atomwaffen und Umwelt
Veranstaltungstyp: 
Fortbildungen und Trainings

Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) setzt in ihrer Herbst-Nukipedia einen Schwerpunkt auf die Verbindung von Nuklearwaffen und Umwelt.
Wie beeinflussen sich diese Risiken? Welche Auswirkungen haben Uranbergbau und Atomwaffentests auf Mensch und Umwelt? Welche globalen Folgen hätte heute ein regionaler Atomkrieg? Verschiedenen Akteure aus Wissenschaft und Aktivismus geben Einblicke in den Zusammenhang zwischen Atomwaffen und Umwelt.

In Rollenspielen und Gruppenarbeiten geht es um die aktuellen Herausforderungen und Debatten der nuklearen Rüstung. Denn die USA stationieren noch immer Atomwaffen in Deutschland, weltweit werden Atomwaffenarsenale modernisiert, der INF-Vertrag gekündigt –  umso wichtiger ist nun ein völkerrechtliches Verbot von Atomwaffen. ICAN setzt sich seit mehr als 10 Jahren für den UN-Atomwaffenverbotsvertrag ein und wurde dafür 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet – und jetzt könnt auch ihr dabei sein!

Was erwartet euch? Ihr  vertieft euer Wissen zu nuklearer Abrüstung und lernt neue Perspektiven kennen. Bei unserer ICAN-Ideenwerkstatt am Freitag bekommt ihr Einblick in die ICAN-Kampagnenarbeit, plant  die nächsten Schritte von ICAN Deutschland und könnt eigene Projektideen für Abrüstung entwickeln.

Nach der Teilnahme werden Interessierte in das ICAN-Botschafter*innen-Netzwerk aufgenommen und sie können für ICAN aktiv werden. Geeignet ist der Workshop für Studierende und junge Erwachsene mit Interesse an internationalen Beziehungen oder Friedens- und Sicherheitspolitik. Der eigene Studiengang spielt dabei keine Rolle – egal ob Physik, BWL, Geographie, Jura, Sport, Politikwissenschaft oder Medizin. Meldet euch an!

Programm und Anmeldung

Veranstaltungsort
Name: 
Heinrich-Böll-Stiftung
Straße: 
Schumannstraße 8
Ort: 
10117 Berlin
Termin
von: 
Freitag, 4. Oktober 2019 - 10:00
bis: 
Sonntag, 6. Oktober 2019 - 17:00
Kosten: 
Unkostenbeitrag Neue Interessierte: 25,00 Euro; Unkostenbeitrag ICAN-Botschafter*innen: 10,00 Euro (du hast bereits an einem ICAN-Workshop teilgenommen); Reisekostenzuschuss: mind. 50,00 Euro