Peace Slam

Veranstaltung der Friedensakademie Rheinland-Pfalz am Internationalen Friedenstag in Landau
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Am 21. September 2018 findet anlässlich des Internationalen Tag des Friedens der Vereinten Nationen ein Poetry Slam Special statt. Ab 20 Uhr erwartet die Zuschauer im Universum-Kinocenter Landau ein dichterisches und verbales Kräftemessen der bekanntesten Poeten der deutschen Poetry Slam Szene. Mit dabei ist der aktuelle Landesmeister von Rheinland-Pfalz. Sie werden in ihren Gedichten von Frieden und Konflikten, Sehnsüchten und Liebe, von Erotik und Gewalt, von Massenkultur, vom Mitläufertum, vom Anderssein, von Beziehungen und vom Sinn des Lebens sprechen. Moderator Hanz wird durch den Abend führen. Das Kino ist klimatisiert. Ab sofort gibt es Karten zu 6 Euro bei Thalia und im Universum Kino in Landau.

Dieser "Peace Slam" wird gemeinsam von der Friedensakademie Rheinland-Pfalz und dem Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) veranstaltet. Seit 1982 veranstalten die Vereinten Nationen am 21. September den Internationalen Tag des Friedens, um das Bewusstsein für Frieden sowohl innerhalb der Länder als auch zwischen ihnen zu stärken.

Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz wurde im September 2014 gegründet. Sie verfolgt das grundsätzliche Ziel, bewährte Strategien der Krisenprävention und der zivilen Konfliktbearbeitung zu stärken und weiterzuentwickeln. Das Zentrum für Kultur und Wissensdialog ist ein Forum zum interdisziplinären Austausch und dient zugleich als Fenster der Universität zur Stadtöffentlichkeit. Seit 2008 organisiert das ZKW am Campus Landau regelmäßig Poetry Slams, die seit langer Zeit zu den größten und besten Slams in Deutschland gehören.

Der Peace Slam wird gefördert von der Kissel Stiftung und Lotto Rheinland-Pfalz.

Veranstalter: 
Friedensakademie Rheinland-Pfalz, Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW)
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Universum-Kinocenter
Straße: 
Ort: 
Landau
Anmeldefrist: 
Förderhinweise
Termin
von: 
Freitag, 21. September 2018 - 20:00
bis: 
Freitag, 21. September 2018 - 22:00
Kosten: 
6 Euro
Anmeldekontakt: