Rheinisches Friedenswort 2018: Auf dem Weg zum gerechten Frieden – Impulse zur Eröffnung eines friedensethischen Diskurses

Veranstaltung der Beueler Friedensgruppe und GMÖ-Gemeindedienst für Mission und Ökumene im Rahmen der Bonner Friedenstage
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen
Im Januar 2018 hat die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) den Impuls für ein Friedenswort anlässlich des Endes des Ersten Weltkriegs verabschiedet. Die Kernbotschaft: „Wir, die Evangelische Kirche im Rheinland, erklären, Kirche des gerechten Friedens werden zu wollen. Wir sind auf dem Weg, unserem biblischen Auftrag nachzukommen: Frieden zu stiften
und für Gerechtigkeit einzutreten“. Ziel ist ein intensiverer friedensethischer Diskurs und ein Mehr an Engagement für den Frieden auf allen Ebenen der Kirche. Ulrich Frey, Mitglied der AG Frieden der EKiR, stellt das Papier vor und erklärt, weshalb Gemeinden, Gruppen und Einzelpersonen sich auf den Weg für einen gerechten Frieden machen könnten. Im Anschluss möchten wir über konkrete Ansatzpunkte diskutieren, wie diese Friedensarbeit in Bonn weiter beflügelt werden kann.
 
Veranstalter: 
Beueler Friedensgruppe und GMÖ-Gemeindedienst für Mission und Ökumene, Siegburg
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
ESG, Großer Saal
Straße: 
Königstr. 88
Ort: 
Bonn
Anmeldefrist: 
Förderhinweise
Termin
von: 
Montag, 24. September 2018 - 19:30
bis: 
Montag, 24. September 2018 - 21:30
Kosten: 
Anmeldekontakt: