Veranstaltungen

Das Ende des Krieges ist noch nicht der Anfang des Friedens - Friedenspotentiale der Religionen wecken!

30. christlich-islamische Tagung an der Evangelischen Akademie Villigst
In der Ev. Jugendbildungsstätte Nordwalde (nahe Münster) findet die 30. Christlich-Islamische Tagung am Pfingstfest statt. Das Thema in diesem Jahr lautet:"Das Ende des Krieges ist noch nicht der Anfang des Friedens-Friedenspotenziale der Religionen wecken ".
Das Besondere an der Tagung ist ihr ganzheitlicher Charakter: neben Vorträgen und Diskussionen wird es auch kreative Ateliers, Musik und meditativen Tanz geben sowie christliche und muslimische spirituelle Elemente und Gebete. Die Tagung wendet sich gezielt auch an
Termin
von: 
Freitag, 27. April 2018 - 18:00
bis: 
Sonntag, 29. April 2018 - 13:00

Jenseits der Zwei-Staaten-Lösung? Zur Zukunft von Israelis und Palästinensern im 51. Jahr der Besatzung

Seminar an der Akademie Frankenwarte Würzburg

Im Jahr 2017 wurde in Israel und Palästina sowie in anderen Ländern an den 50. Jahrestag des Sechs-Tages-Krieges und seine Folgen erinnert, darunter die Besetzung und Besiedelung des Westjordan-Landes und des Gaza-Streifens durch Israel. "Nie schien die Aussicht auf Frieden in Nahost so gering wie jetzt", so die langjährige Israel-Korrespondentin der Frankfurter Rundschau, Inge Günther, in einer Analyse. Und dennoch werden seit längerem auf beiden Seiten Optionen eines Interessenausgleichs jenseits der Zwei-Staaten-Lösung diskutiert.

Termin
von: 
Freitag, 27. April 2018 - 18:00
bis: 
Sonntag, 29. April 2018 - 12:30

Der unmenschliche Mensch

Akademietag in Solingen

Die Nachrichten zeigen jeden Tag Bilder von Not und Vertreibung, von menschen-gemachtem Elend. Warum können Menschen so unmenschlich sein? Das Wesen des Menschen bleibt immer in der Schwebe des Lebendigen, wie es der Dichter Max Frisch ausgedrückt hat. Neben Gutem gehören ohne Zweifel auch Aggression und Destruktion zu dieser Ambivalenz unseres Wesens.

Termin
von: 
Samstag, 28. April 2018 - 10:00
bis: 
Samstag, 28. April 2018 - 15:15

Preventing Violent Conflicts Course

Training at swisspeace in Basel

Despite increased international pressure and action to prevent violent conflicts and mass atrocities after the shocks of Rwanda and Srebrenica in the 1990s, the number of armed conflicts has increased in recent years. Whilst the wars in Syria, South Sudan or Ukraine differ with respect to the actors, driving factors and dynamics, they all raise the question of how violence and its escalation could have been prevented.

Termin
von: 
Mittwoch, 2. Mai 2018 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 4. Mai 2018 (Ganztägig)

8-Tage Trainingskurs & 3-monatiges CAS Forschungsprogramm in Konfliktmanagement und Mediation

Fortbildung des schweizerischen Instituts für Frieden und Dialog (IPD)

Das Institut für Frieden und Dialog (IPD) ist einer der führenden Organisationen in der Schweiz, welches jährlich verschiedene Internationale Kurse und Forschungsprogramme in Mediation, Konfliktmanagement und weitere Kurse in zusammenhängenden Themen (z.B. Advocacy; Decision Making etc.) anbietet.

Termin
von: 
Samstag, 5. Mai 2018 (Ganztägig)
bis: 
Donnerstag, 2. August 2018 (Ganztägig)

Krisenregion Westbalkan. Wie kann sich Europa stärker engagieren?

Internationale Konferenz an der Evangelischen Akademie Loccum

Wie kann Europa die Krisenregion Westbalkan stabilisieren, tiefgreifende Demokratisierung vorantreiben und reformorientierte Kräfte stärken? Diese internationale Tagung mit ExpertInnen und PraktikerInnen aus den Westbalkan-Län­dern und der EU stellt diese Frage in den Fokus und sucht nach Antworten.

Termin
von: 
Montag, 14. Mai 2018 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 16. Mai 2018 (Ganztägig)

Konflikte verstehen - Friedliche Gesellschaften gemeinsam gestalten

Einführungsworkshop von Ohne Rüstung Leben - verschiedene Termine in Baden-Württemberg

- Welche Ursachen und Hintergründe haben Konflikte?
- Wie kann ein konstruktiver Umgang mit gewaltsamen Konflikten aussehen?
- Was braucht es eigentlich, um Frieden in den Gesellschaften von morgen zu fördern?

In vier eintägigen, voneinander unabhängigen Workshops gehen wir diesen Fragen nach.  

Termin
von: 
Freitag, 18. Mai 2018 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 30. Mai 2018 (Ganztägig)

Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas/Mexiko

Vorbereitungsseminar von CAREA e.V. bei Kassel

CAREA e.V. führt zweimal jährlich Vorbereitungsseminare für den Einsatz als Menschenrechtsbeobachter*in in Chiapas/Mexiko durch. Das nächste Seminar findet vom 24.05. bis 27.05. und vom 21.06. bis 24.06.2018 in der Nähe von Kassel statt. Im November/Dezember wird es ein weiteres Seminar geben - auch zur Vorbereitung auf die internationale Begleitarbeit in Guatemala.

Termin
von: 
Donnerstag, 24. Mai 2018 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 27. Mai 2018 (Ganztägig)

Internationale Tagung: Emanzipation

Veranstaltung zum 50-jährigen Bestehen von Medico International in Berlin

Auch heute, 50 Jahre nach den Ereignissen von 1968, ist die Frage der Emanzipation von zentraler Bedeutung. Im Rahmen einer internationalen Tagung soll aus sozialphilosophischer Perspektive diskutiert werden, was Emanzipation ist, über welches Wissen Akteure verfügen müssen, um sich zu emanzipieren, und welcher praktisch-politischer Bedingungen kollektive Handlungsfähigkeit bedarf sowie in welche Dynamiken sie geraten kann.

Termin
von: 
Freitag, 25. Mai 2018 - 17:00
bis: 
Sonntag, 27. Mai 2018 - 16:00

Seiten