Starke Nachbar*innen fördern ein friedliches Zusammenleben

Ein Workshop in Neuwied von EIRENE und der AG "Zivile Konfliktbearbeitung im Inland" der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen

Seit 2017 fördert das Modellprojekt „Starke Nachbar-*innen“ das konfliktfähige Zusammenleben in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen. Geflüchtete, in der Flüchtlingshilfe Aktive und ansässige Bevölkerung gehen gemeinsam ins Camp Neuwied, in Jugendzentrenund zu Tafeln und bieten offene Räume für kulturelle und persönliche Begegnung sowie rassismuskritische Sensibilisierung an.

Am 20.09.2019 werden in einem Fachaustausch die Ergebnisse der externen Evaluierung diskutiert. Anschließend findet das interaktive Theaterstück „Augenhöhe?“ statt. Gemeinsam mit Geflüchteten, Migrant*innen und Deutschen werden inszene neue Ideen zur Konfliktbearbeitung auf der Bühne ausprobiert. Am 21.09.2019 wird der internationale Friedenstag gefeiert und Zertifikate an die fortgebildeten Konfliktvermittler*innen überreicht.

Dieser Workshop ist Teil der Reihe "Vielfalt Gestalten – Konflikte Bearbeiten. Erfahrungen aus Stadt und Land im Kontext von Migration und Integration" der AG "Zivile Konfliktbearbeitung im Inland" der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung.

Die Erfahrungen aus den Projekten werden im Dezember 2019 gemeinsam publiziert. Bei Interesse an unserer Publikation wenden Sie sich gerne an Bernd Rieche: zkbinland[at]konfliktbearbeitung.net.

Programm und Anmeldung

Veranstaltungsort
Name: 
Gemeindehaus an der Marktkirche
Straße: 
Pfarrer-Werner-Mörchen-Str. 1
Ort: 
Neuwied
Termin
von: 
Freitag, 20. September 2019 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 21. September 2019 (Ganztägig)