Verleihung des ÖNZ-Friedenspreises an das Centre Jeunes Kamenge Bujumbura

Veranstaltung vom Ökumenischen Netz Zentralafrika (ÖNZ) in Berlin
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Mit der Verleihung des ÖNZ-Friedenspreises möchte das Ökumenische Netz Zentralafrika (ÖNZ) die langjährige Friedensarbeit des Centre Jeunes Kamenge auszeichnen. Das Centre Jeunes Kamenge ist ein Jugendzentrum im Stadtteil Kamenge im Norden von Burundis Hauptstadt Bujumbura. Es wurde 1991 von drei italienischen Xaverianer-Vätern und dem Bischof von Bujumbura gegründet und ist offen für junge Menschen unterschiedlicher ethnischer und sozialer Herkunft. In verschiedenen Projektformaten (wie Sportveranstaltungen, Diskussionen, Radiobeiträgen etc.) findet dort Friedens- und Versöhnungsarbeit statt.

Fast die Hälfte der Bevölkerung Burundis ist unter 15 Jahre alt. Besonders die jüngere Generation ist Zielpunkt der gegenwärtigen Politik. Traumatisierungen gehören für viele zum Alltag. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Podiumsdiskussion der Frage, wie sich die politische und humanitäre Krise seit 2015 sowie die aktuellen politischen und sozialen Entwicklungen auf die (junge) Bevölkerung auswirken. Dabei werden sowohl Versöhnungs- als auch Radikalisierungsprozesse durch politische Gruppierungen, berufliche und gesellschaftliche Perspektiven sowie der Meinungs- und Handlungsspielraum thematisiert.
 
Die Veranstaltung findet auf Deutsch mit französischer Übersetzung statt.
Anmeldung erbeten unter: office [at] oenz.de
 
Weitere Informationen

Veranstalter: 
Ökumenisches Netz Zentralafrika (ÖNZ); pax christi - Deutsche Sektion
Veranstaltungsort
Name: 
Brot für die Welt Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung
Straße: 
Raum Christian Berg (O.K.06), Caroline-Michaelis-Str.1
Ort: 
10115 Berlin
Termin
von: 
Mittwoch, 27. November 2019 - 18:00
bis: 
Mittwoch, 27. November 2019 - 20:00