"Vernetzte Sicherheit" - Ernsthaftes Konzept? Kritik? Reaktionen?

Workshop der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Bestandsaufnahme und kritische Reflexion sind wichtig, weil "Vernetzte Sicherheit" - mit der begrifflichen Etablierung im Weißbuch der Bundesregierung (2006), im Koalitionsvertrag von CDU, CSU und FDP (2009) und im Zusammenhang mit Erläuterungen des Entwicklungsministers Niebel zur BMZ-Förderpolitik (Afghanistan) - heftige Kritik und Unruhe in zivilgesellschaftlichen Organisationen ausgelöst hat.

 

Der Workshop soll klären helfen,

  • woher das "Konzept vernetzte Sicherheit" kommt und welche Interessen damit verbunden sind,
  • was, weshalb und wie Mitglieder der Plattform und andere zivilgesellschaftliche Akteure mit der "Vernetzten Sicherheit" zu tun haben,
  • offene Punkte bei der Analyse des Begriffs und seiner politischen Instrumentalisierung zu identifizieren,
  • Verabredungen zur Weiterarbeit am Thema zu treffen.

Programm

10:30 Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmenden

10:45 Thematische Einführung: Wo und wie begegnet uns die "Vernetzte Sicherheit"? (Ulrich Frey)

11:15 Kleingruppen zu Interessen am Thema (Beratung, Identifizierung)

12:15 Mittagessen

13:30 Impulsvortrag: Begriff, Bedeutung und Herausforderungen der "Vernetzten Sicherheit" (Dr. Sabine Jaberg, Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg)

14:15 Ergebnisse der Kleingruppen und Diskussion des Impulsreferats

15:00 Pause

15:30 Wie weiter arbeiten?

16:30 Ende

 

Mitglieder der Plattform und Interessierte sind herzlich zu diesem Workshop eingeladen.

Anmeldungen bis spätestens 27.06.2011 bitte ausschließlich an die Evamgelische Akademie Villigst

Die Einladung mit Anmeldeformular finden sich im Anhang

AnhangGröße
PDF icon Einladung workshop 05_07_2011.pdf691.61 KB
Referenten: 
Jaberg, Dr. Sabine (Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg)
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Büro des CSSProjekt für Integrative Mediation
Straße: 
Schiffbauerdamm 15
Ort: 
10117 Berlin
Anmeldefrist: 
27. Juni 2011
Termin
von: 
Dienstag, 5. Juli 2011 - 10:30
bis: 
Dienstag, 5. Juli 2011 - 16:30
Kosten: 
15,00€