Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.

Bundesweite Vorbereitungstagung zur Interkulturellen Woche 2015 in Köln
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen

Seit 40 Jahren gibt es sie: Die Interkulturelle Woche. Unter verschiedenen Namen und mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen. Immer orientiert an der Vielfalt in dieser Gesellschaft. Immer offen, Probleme aufzugreifen und zu diskutieren. Ziel war und ist es, gelebte Vielfalt der Einfalt entgegenzusetzen.

Seit 1975 hat Deutschland sich grundlegend gewandelt. Die gesellschaftliche, kulturelle und religiöse Vielfalt wird zunehmend anerkannt. Die Migrationsgesellschaft muss sich aber nach wie vor vielfältigen Herausforderungen stellen, auch um einfältigen Problemlösungsvorschlägen von Rechtspopulisten nicht das Feld zu überlassen.

Globalisierung, zunehmende Migration und zurzeit besonders die großen Flüchtlingsbewegungen stellen unsere Gesellschaft vor immer wieder neue Herausforderungen. Damit einhergehende Fragen müssen ernstgenommen werden, um der in Deutschland in den letzten Jahren gewachsenen Willkommenskultur Tragfähigkeit zu verleihen. Die Tagung zur Interkulturellen Woche nimmt auch die brisanten politischen und gesellschaftlichen Probleme in den Blick, die nach wie vor das friedliche und gleichberechtigte Zusammenleben bedrohen. Die 40. Interkulturelle Woche möchte der Einfachheit des Denkens die Stärke der Vielfalt entgegensetzen.

Veranstalter: 
Ökumenischer Vorbereitungsausschuss (ÖVA)
Veranstaltungsort
Name: 
Maternushaus
Straße: 
Kardinal-Frings-Str. 1-3
Ort: 
50668 Köln
Anmeldefrist: 
11. Februar 2015
Termin
von: 
Freitag, 20. Februar 2015 - 12:30
bis: 
Samstag, 21. Februar 2015 - 11:45
Kosten: 
45 Euro