Auf dem Weg zur „Kirche des gerechten Friedens“. Wie machen wir das konkret in Niedersachsen?

Arbeitstagung an der Evangelischen Akademie Loccum
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen

Wie können wir Friedenskirche werden? Diese Frage stellen sich im Grunde alle Evangelischen Kirchen, die sich in den letzten Jahren dem Leitbild des „Gerechten Friedens“ verpflichtet haben. Sie wollen einstehen für friedliches Zusammenleben aller Menschen im Einklang mit der Schöpfung. Auch in Niedersachsen sind die Landeskirchen auf den Weg zur Kirche des „gerechten Friedens“. Bei der Umsetzung der friedensethischen Prinzipien dieses Leitbildes in konkrete kirchliche Praxis will die Arbeitstagung gedankliche Unterstützung leisten, Vorschläge erarbeiten und konkrete Absprachen ermöglichen. In diesem Sinn soll im Verlauf der Tagung eine Handreichung mit konkreten Ideen, Angebote und Empfehlungen für zukünftige Schritte im Prozess „Kirche des gerechten Friedens werden“ gemeinschaftlich erarbeitet werden.

Die Tagung stellt insbesondere folgende Fragen in den Mittelpunkt: Welche Aspekte des Leitbildes „Gerechter Frieden“ haben besondere Relevanz für Niedersachsen und sind daher für die Landeskirchen besonders dringlich? Welche Orte und Begegnungsstätten bieten sich in der Region besonders für friedenspädagogische, spirituelle und politische Angebote an? Wo bestehen in Niedersachsen Kooperations- und Vernetzungsmöglichkeiten mit Partnern innerhalb und jenseits der evangelischen Kirchen? Wie kann eine Friedensarbeit aussehen, die bis in die Gemeindeebene interessant ist und nicht zu Überforderungen führt? Wie kann „Kirche des gerechten Friedens werden“ als geistlicher Prozess fruchtbar gemacht werden?

Die Arbeitstagung, die an Friedensarbeit interessierte Akteure aus der niedersächsischen Zivilgesellschaft und den unterschiedlichen Ebenen der evangelischen Landeskirchen zusammenbringt, wird den Themen zivile Konfliktbearbeitung und Friedensdienste, Flucht und Vertreibung, Bewahrung der Schöpfung, Menschenrechts- und Gerechtigkeitsarbeit sowie Erinnerungskultur besonders Augenmerk widmen. Ziel der Arbeitstagung ist es zu klären, wie sich die verschiedenen Ebenen und Bereich der Landeskirche bei der Umsetzung des Leitbildes „Gerechter Frieden“ einbringen, vernetzen und engagieren können.

Termin
von: 
Montag, 11. Juni 2018 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 13. Juni 2018 (Ganztägig)
Anmeldekontakt: 
Frau Miriam Kamber, E-mail: Miriam.Kamber(at)evlka.de