Ziviler Friedensdienst in der Kontroverse?

Entwicklungspolitische Diskussionstage 2011

Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) arbeiten staatliche und nichtstaatliche Träger seit 1999 zusammen und tragen durch die Entsendung von Friedensfachkräften zur zivilen Konfliktbearbeitung in Krisenregionen bei. In diesem Jahr wurde der ZFD als Instrument der zivilen Konfliktbearbeitung evaluiert. Die Diskussionsveranstaltung knüpft hieran an und wird Bilanz ziehen und Perspektiven erörtern. Zur Diskussion stehen der Stellenwert und die Wirksamkeit des ZFD als Beitrag zur Konfliktbearbeitung: Vor welchen programmatischen und institutionellen Herausforderungen steht der ZFD und welche Potenziale können ausgeschöpft werden? Wo kann sich der ZFD innerhalb der deutschen Entwicklungszusammenarbeit verorten? Friedensfachkräfte, Wissenschaftler und Politiker werden diese Fragestellungen in einer kontroversen Diskussion beantworten.

 

Das vollständige zweitägige Programm der Diskussionstage lautet:

Dienstag 17.05. (9.00 bis 12.30 Uhr)

"Buen Vivir, Glück und Wellbeing. Welche Chancen bieten nicht-wachstumsbasierte Entwicklungskonzepte?“

ReferentInnen:

  • - Prof. Dr. Jan Delhey (Jacobs-University Bremen)
  • - Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel (Ohm-Hochschule Nürnberg)
  • - Jens Martens (Global Policy Forum Europe)
  • - Dr. Almut Schilling-Vacaflor (GIGA Institut für Lateinamerika-Studien)

Dienstag 17.05. (14.00 bis 17.30 Uhr)

"Wo der Pfeffer wächst - Visionen ländlicher Entwicklung im Spannungsfeld globaler Herausforderungen“

ReferentInnen:

  • - Prof. Dr. Theo Rauch (FU Berlin / Freier Gutachter)
  • - Dr. Stephan Schmitz (BMZ, Ref. 314)
  • - Dr. Henri Suter (Aga Khan Foundation)
  • - Carolin Callenius (Brot für die Welt)

Mittwoch 18.05. (9.00 bis 12.30 Uhr)

"Ziviler Friedensdienst in der Kontroverse? Stellenwert und Wirkung eines Instrumentes zur zivilen Konfliktbearbeitung“

ReferentInnen:

  • - Eckhard Volkmann (BMZ, Ref. 400)
  • - Dr. Oliver Jütersonke (The Graduate Institute Geneva, CCDP)
  • - Dr. Tilman Evers (forumZFD)

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig.

AnhangGröße
PDF icon Einladung EPDT 2011.pdf218.36 KB
Veranstalter: 
SLE Postgraduiertenstudium für Internationale Zusammenarbeit der Humboldt-Universität zu Berlin und die Heinrich-Böll-Stiftung
Referenten: 
Eckhard Volkmann (BMZ, Ref. 400), Dr. Oliver Jütersonke (The Graduate Institute Geneva, CCDP)
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Straße: 
Schumannstr. 8
Ort: 
10117 Berlin (S-Bahnhof Friedrichstraße)
Termin
von: 
Mittwoch, 18. Mai 2011 - 9:00
bis: 
Mittwoch, 18. Mai 2011 - 12:30