Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

Ausbildung in Mediation 2021/22

Beginn: 03.05. - 09.05.2021

Die Ausbildung mit Christoph Hatlapa und Katharina Sai Sander entspricht den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und Verbandsvorgaben: Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren als auch den Richtlinien des Bundesverband Mediation BM für lizenzierte Mediator*innen. Das Ausbildungsteam erfüllt die Anforderungen nach § 5 ZMediatAusbV.

Termin
von: 
Montag, 3. Mai 2021 - 23:59
bis: 
Sonntag, 9. Mai 2021 - 23:59

Unpacking Radicalization (virtual course, 2 days)

SwissPeace Course, 06-07 May 2021

Today, the proximity of discourses on radicalization to terrorism and security-related policies poses various challenges for peacebuilding practice. In practice, radicalization is often equated with Islamist violent extremism, and met with security-centered counter-terrorism approaches and measures such as Preventing Violent Extremism (PVE) or Countering Violent Extremism (CVE).

Termin
von: 
Donnerstag, 6. Mai 2021 - 23:59
bis: 
Freitag, 7. Mai 2021 - 23:59

Friedensbildung in Europas Schulen

Online-Fachgespräch am 19. Mai 2021

Wie kann erreicht werden, dass sich europäische Institutionen (Bildungspolitische Organe der EU, des Europarats u.a.) mit dem Thema Friedensbildung in Europas Schulen beschäftigen? Wie kann erreicht werden, dass europäische Institutionen Friedensbildung als bildungspolitische Leitperspektive implementieren und entsprechende Empfehlungen formulieren, um Friedensbildung in nationale Lehrpläne bzw. in die Aus- und Weiterbildung von Lehrer_innen aufzunehmen?

Wie könnten spezielle „Friedensschulen" als Leuchtturmprojekte in Europas Regionen eingerichtet und vernetzt werden, in denen Gewaltfreiheit als eine Haltung vermittelt und entsprechende Methoden eingeübt werden, so dass auf Gewalt mit Gewaltfreiheit als eingeübter Handlungsoption reagiert werden kann?
Wie kann erreicht werden, dass Universitäten friedenspädagogische Lehrstühle einrichten und die Erkenntnisse der Friedens- und Konfliktforschung in pädagogisch-didaktische Konzepte übersetzen?

Termin
von: 
Mittwoch, 19. Mai 2021 - 10:00
bis: 
Mittwoch, 19. Mai 2021 - 16:00

Documenting and Archiving from a Dealing with the Past Perspective (virtual course, 6 half-days)

SwissPeace Course, 26 May-11 June 2021

Documentary evidence plays an important role in Dealing with the Past processes: It is indispensable for truth seeking, accountability, reparations, institutional reforms, vetting, memorialization and history. However, if the creation, collection, management and preservation of such evidence is not properly done, records and archives documenting violations of human rights and international humanitarian law can be at risk of losing their value and thus prevent their future usability.

Termin
von: 
Mittwoch, 26. Mai 2021 - 23:59
bis: 
Freitag, 11. Juni 2021 - 23:59

Rassismus – das hartnäckige Erbe der Kolonialzeit

Seminar am 11.-13. Juni 2021

 Zwar gilt die deutsche Kolonialherrschaft offiziell als beendet, jedoch wirken kolonialrassistische Menschen- und Weltbilder auch unter postkolonialen und postmigrantischen Bedingungen in unserer Gesellschaft fort. Die strukturellen Auswirkungen kolonialer Herrschaftsverhältnisse lassen sich auch in heutigen globalen Macht- und Dominanzverhältnissen nachverfolgen. Verschiedene Formen des Rassismus bilden in Gegenwartsgesellschaften gemeinsam mit anderen diskriminierenden Diskursen und Strategien ein komplexes Geflecht von Ausschluss- und Marginalisierungsverfahren.

Termin
von: 
Freitag, 11. Juni 2021 - 16:00
bis: 
Sonntag, 13. Juni 2021 - 13:00

Religion - Macht – Frieden. Religionen als Friedensstifter*innen? Friedensethik und -theologie vor den Herausforderungen aktueller Friedenspolitik

Präsenzseminar am 17.-20.06.2021

In diesem Seminar erhalten Sie einen Einblick in ein spannendes Forschungsgebiet – Religionen und Religionsgemeinschaften als wichtige Akteurinnen, die Friedensprozesse anregen und begleiten, gewaltfreien Widerstand mobilisieren und ihre Ressourcen zum Schutz bedrohter Menschen nutzen.

Termin
von: 
Donnerstag, 17. Juni 2021 - 17:00
bis: 
Sonntag, 20. Juni 2021 - 14:00

Auf der Suche nach einem gewaltfreien Umgang in einer diversen Gesellschaft ...

... durch ein kritisches Hinterfragen von Strukturen und der eigenen Positionierung (18.-20. Juni 2021)

Unsere Gesellschaft ist divers. Wir Menschen erfahren unterschiedlich viel Wertschätzung, haben mehr oder weniger Zugänge und Möglichkeiten unser Leben so zu gestalten, wie wir es wollen. Wir erleben Verletzungen und Anerkennung für unser Äußeres, unsere Religion, unser Geschlecht, unser Alter und/oder unsere Staatsangehörigkeit etc. Gleichzeitig sind wir diejenigen, die durch unser Handeln andere verletzen und/oder Anerkennung zeigen. Wir handeln, wie wir es kennen und verinnerlicht haben. Ohne unser Handeln zu hinterfragen, reproduzieren wir die Strukturen, die Menschen bevorteilen oder benachteiligen. Wer gewaltfrei handeln will, muss sich der eigenen Positionierung bewusst sein, der Diversität der Gesellschaft und der Wirkmacht gesellschaftlicher Strukturen.

Termin
von: 
Freitag, 18. Juni 2021 - 15:00
bis: 
Sonntag, 20. Juni 2021 - 16:00

Summer School: Ukraine – Opportunities and Challenges for Dialogue

Learn about conflict and dialogue in the context of Ukraine

How can peace and conflict studies contribute to understanding conflict dynamics in Ukraine? What are the opportunities for conflict settlement in Ukraine through dialogue at the local, national and international levels? What obstacles do these efforts face? The 2020 swisspeace summer school provides an overview of current academic and policy debates on conflict resolution, dialogue and peacebuilding and critically reflects on their relevance for the Ukraine context.

Termin
von: 
Montag, 21. Juni 2021 - 0:00
bis: 
Freitag, 25. Juni 2021 - 0:00

Konflikte als Chance

14-tägige berufsbegleitende Weiterbildung in gewaltfreier Konfliktkultur: September 2021 – März 2022

Konflikte entstehen überall da, wo Menschen zusammenkommen: im privaten, beruflichen Umfeld oder im politischen Engagement. Die Chance auf eine positive und wertschätzende Begegnung liegt darin, sich mit diesen Konflikten auseinanderzusetzen. Wenn Sie Konflikte als Chance begreifen wollen und Stärkung suchen für Konflikte, dann bietet Ihnen diese Fortbildung hierzu die Möglichkeit.

Termin
von: 
Donnerstag, 30. September 2021 - 17:00
bis: 
Sonntag, 6. März 2022 - 15:00

Frieden Leben Lernen

Weiterbildung zur „Fachkraft für Friedensarbeit“ bei gewaltfrei handeln e.V. in Hessen und NRW

1,5-jähriger berufsbegleitender Kurs in ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung und für gewaltfreies Handeln mit durchschnittlich einem Treffen alle 6 Wochen. Innerhalb des Kurses wird in Projektteams ein Praxisprojekt entwickelt, vorgestellt und durchgeführt.

Termin
von: 
Donnerstag, 7. Oktober 2021 - 23:59
bis: 
Freitag, 21. April 2023 - 23:59

Seiten