Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

Transformative Friedenspädagogik: Vom Konflikt zum Dialog in Theorie und Praxis

Englischsprachiger 3-Tage-Kurs der Berghof Stiftung am 24.-26. Juni 2020 in Tübingen

Der Kurs „Transformative Friedenspädagogik: Vom Konflikt zum Dialog in Theorie und Praxis" bietet die Möglichkeit, sich mit dem State of the Art der Friedenspädagogik sowohl auf theoretischer als auch praktischer Ebene auseinanderzusetzen und sich fachspezifisches Wissen und Kompetenzen in der Vermittlung verschiedener Inhalte anzueignen.

Termin
von: 
Mittwoch, 24. Juni 2020 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 26. Juni 2020 (Ganztägig)

Konfliktberatung in Machtverhältnissen - neuer Starttermin!

Zertifikatslehrgang der Evang. Hochschule Nürnberg

Arbeitsbeziehungen sind meist eingebettet in Machtbeziehungen. Dies kann wiederum zu Konflikten führen, wenn kein konstruktiver Umgang mit der Macht besteht. In unterschiedlichen Beratungszusammenhängen sind solche Konflikte dann aufzudecken und zu reflektieren, damit ein gutes Miteinander wieder möglich ist. Für die Beratung ist die Beschäftigung mit dem Thema Macht deshalb eine wichtige Basis für ein professionelles Beratungshandeln. Ebenso sollten Führungskräfte ihr Verhalten in den unterschiedlichen Hierarchieebenen überprüfen und kritisch hinterfragen, um Missverständnisse und einen möglichen Machtmissbrauch zu vermeiden.

Termin
von: 
Freitag, 17. Juli 2020 - 15:00
bis: 
Samstag, 30. Januar 2021 (Ganztägig)

Gender, Intersectionality and Peace Work

IPT Master Class at the Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resolution

This Master Class supports trainers, facilitators, development- and aid workers, peace workers and gender educators on how to encourage and guide people to re-think culture, gender, race, sexual orientation, social class and more. A special focus is placed on considerations of intersectionality while doing gender and peace, as well as on practice-based learning of intersectional pedagogy.

Termin
von: 
Samstag, 25. Juli 2020 (Ganztägig)
bis: 
Dienstag, 4. August 2020 (Ganztägig)

Do no harm - Training of Trainers

16.-26.08.2020 in Wustrow und Berlin

Ziel dieser englischsprachigen Trainer*innenausbildung ist es die Teilnehmenden sowohl im Do No Harm-Ansatz als auch in der Trainingsarbeit auszubilden. Zum Einstieg führen die Seminarleiter*innen einen eintägigen Einführungsworkshop durch.

Termin
von: 
Sonntag, 16. August 2020 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 26. August 2020 (Ganztägig)

Multitrack Peace Mediation

Fifteen-day training course (Sep 2020-May 2021) organized by inmedio peace consult and CSSP in Berlin

This course covers a consolidated content of a general mediation training and focuses on the practicability in the fields of peacebuilding and development cooperation. It can easily be topped up in order to fulfill the requirements of the German Federal Association for Mediation (Bundesverband Mediation) or the German Mediation Law regarding a certification/accreditation.

Termin
von: 
Montag, 7. September 2020 (Ganztägig)
bis: 
Donnerstag, 30. September 2021 (Ganztägig)

Ausbildung zur Berater*in für Gewaltfreie Konflikttransformation und Soziale Bewegungen

Angebot der KURVE Wustrow, 24.-27.09.2020

Die KURVE Wustrow bietet eine 16-monatige praxisorientierte Ausbildung an, die für den Einsatz als Friedensfach-kraft im Zivilen Friedensdienst oder auch als Bewegungsarbeiter*in im In- und Ausland qualifiziert.

Termin
von: 
Donnerstag, 24. September 2020 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 27. September 2020 (Ganztägig)

Tagung: »Beteiligung braucht (neue) Spielräume«

25. bis 27. September 2020 in Loccum

Bürgerbeteiligung ist mit vielfältigen Herausforderungen verbunden, das wissen alle die in diesem Bereich aktiv sind. Es ist nicht einfach, verschiedene gesellschaftliche Positionen zusammen zu bringen, dem Gemeinwohl gerecht zu werden und zugleich die rechtlichen Rahmensetzungen zu beachten. Oftmals werden mangelnde Spielräume, ein komplexer Beteiligungsgegenstand oder zu kontroverse Positionen als Gründe dafür herangezogen, dass keine Beteiligung stattfindet.

Aber sind das wirklich Aspekte, die Beteiligung verhindern sollten? Es ist viel geschehen in den letzten Jahren. Zahlreiche gute Beispiele zeigen uns, wo Beteiligung in politischen Entscheidungsprozessen – trotz einiger Hindernisse – gewinnbringend möglich ist.

Das Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung 2020 schaut dorthin, wo sich Möglichkeitsräume öffnen und neue Entwicklungen angestoßen werden. Unter dem Titel »Beteiligung braucht (neue) Spielräume« werden verschiedene Akteure und föderale Ebenen der Bürgerbeteiligung beleuchtet: Beteiligungsorientierte Städte und Bundesländer zeigen ihren Weg hin zu mehr Bürgerbeteiligung. Es wird danach gefragt, wie eine gute Öffentlichkeitsbeteiligung bei Großprojekten aussehen kann und welche Möglichkeiten es gibt, ländlichen Räumen durch Beteiligung neue Perspektiven zu geben. Unter anderem wird auch der Einfluss zivilgesellschaftlicher Netzwerke auf Entscheidungsprozesse näher beleuchtet und einiges mehr.

Termin
von: 
Freitag, 25. September 2020 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 27. September 2020 (Ganztägig)

Preventing Violent Conflicts Course

SwissPeace Course in partnership with the University of Basel, 28-30 Oct 2020

Despite increased international pressure and action to prevent violent conflicts and mass atrocities after the shocks of Rwanda and Srebrenica in the 1990s, the number of armed conflicts has increased in recent years. Whilst the wars in Syria, South Sudan or Ukraine differ with respect to the actors, driving factors and dynamics, they all raise the question of how violence and its escalation could have been prevented. The renewed attention to conflict prevention thus comes as no surprise, not only to prevent human suffering but also in light of cost-benefit-calculations: investing in prevention is more sensible than post-conflict reconstruction.

Termin
von: 
Mittwoch, 28. Oktober 2020 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 30. Oktober 2020 (Ganztägig)

Seiten